Neuigkeiten
20.04.2017, 21:41 Uhr
Umnutzung der Raummodule an der Wattmannstraße prüfen
Die CDU Kaarst bringt Ideen zur Schaffung weiterer Kita-Plätze im Stadtgebiet in die politische Diskussion ein. Konkret soll die Umnutzung der derzeit noch zur Flüchtlingsunterbringung genutzten Räumlichkeiten an der Wattmannstraße in Vorst geprüft werden.
„Der Bedarf und die Nachfrage an Kita-Plätzen steigt in Kaarst weiterhin an. Mit dem Umbau der ursprünglich zur Flüchtlingsunterbringung gedachten Raummo-dule Am Hoverkamp und den Entscheidungen zum Bau der Kita an der Erftstraße haben wir im Ortsteil Kaarst mit Bezug auf den Ortsteil Holzbüttgen die Schaffung vom insgesamt sechs zusätzlichen Gruppen konkret auf den Weg gebracht. Nun müssen wir insbesondere in Vorst und Büttgen gucken, an welchen Stellen hier zusätzliche Kapazitäten geschaffen werden können“, erklärt der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Sven Ladeck.
Im März ist die Kindergartenbedarfsplanung für die nächsten Jahre von den städtischen Gremien auf den Weg gebracht worden, die für Vorst und Bütten noch Ausbaubedarf sieht. Die Union kommt jetzt mit einem ersten konkreten Vorschlag. „Bereits in den ursprünglich für eine Flüchtlingsunterbringung vorgesehenen Raummodulen Am Hoverkamp fand die Stadt Kaarst eine geeignete Lösung, um vergleichsweise kostengünstig und kurzfristig das Angebot nach Kita-Plätzen zu erhöhen. Wir wollen prüfen lassen, ob ein solches Vorgehen auch bezüglich der baugleichen Raummodule an der Wattmannstraße im Ortsteil Vorst denkbar ist“, erklärt Sven Ladeck. Die CDU wird daher einen Antrag in die nächste Ratssitzung einbringen, der eine solche Prüfung frühzeitig auf den Weg bringt. Ziel ist es, dass vor den nächsten Haushaltsberatungen, also spätestens im Oktober dieses Jahres, eine Beschlussempfehlung durch die Verwaltung vorgelegt wird, damit dann im Rahmen der Haushaltsberatungen über eine etwaige Mittelbereitstellung entschieden werden kann.
„Kinder sind unsere Zukunft, so dass wir weiterhin für eine gute und bedarfsgerechte Betreuungssituation stehen und den Ausbau von Kindergartenplätzen fördern. In diesem Zusammenhang ist uns wichtig, erste Erfahrungen mit der Kita Am Hoverkamp sowie die Betrachtung der weiteren Entwicklung der Flüchtlingszahlen in die Entscheidungsfindung zum etwaigen Umbau der Räumlichkeiten Wattmannstraße in Vorst mit einfließen zu lassen. Insbesondere wegen der derzeit nach wie vor hohen Zahl von in Kaarst unterzubringenden Flüchtlingen und der unklaren Prognose hinsichtlich weiterer Flüchtlingszuweisungen ist derzeit noch nicht der richtige Zeitpunkt, Entscheidungen über die Aufgabe weiterer Unterbringungsmöglichkeiten zu treffen. Es sollten jedoch bereits jetzt die notwendigen Prüfungen in die Wege geleitet werden, um Ende des Jahres eine Entscheidung im Lichte der dann vorliegenden Erkenntnisse treffen zu können“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Christian Horn (CDU).
Wichtig sei der CDU-Fraktion insbesondere, dass auch in der Zukunft der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz in der Stadt Kaarst vollumfänglich befriedigt werden könne und zugleich derzeit vorhandene Überbelegungen Schritt für Schritt reduziert würden. „Zugleich müssen wir angesichts der weiterhin angespannten Haushaltslage und unserer Verpflichtung möglichst sparsam mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen, auch unkonventionelle Lösungen ergebnisoffen prüfen. Dazu gehört für uns auch die Umnutzung von vorhandenen Räumlichkeiten, soweit diese für ihre ursprünglich geplante Nutzung nicht mehr benötigt werden“, erklärt Christian Horn weiter. Gespannt sei die CDU aber zunächst, wie die neue Kita Am Hoverkamp, die zum nächsten Kindergartenjahr in Betrieb gehe, von den Eltern angenommen werde.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Kaarst  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec. | 68045 Besucher